Haltung & Verwendung

Ein Allrounder in der Familie, im Haus und am Hof

Der Österreichische Pinscher ist sowohl für die Haltung als Haus- und Familienhund als auch für die Haltung am Hof geeignet. Ein Pinscher ist seiner Familie und seinem Haus treu. Haltung & Verwendung - Lennart mit Dora beim Spielen. Österreichische Pinscher schließen sich ihren Menschen sehr eng an und bestehen auf Zuwendung und Beschäftigung. Mit Kindern kommen Pinscher hervorragend zurecht, vorausgesetzt die Kinder beachten die hündischen Höflichkeitsregeln.

Der Österreichische Pinscher ist Fremden gegenüber zunächst misstrauisch und meldet Eindringlinge und Besucher lautstark an. So ist diese Rasse ein guter Wachhund. Wird der Besuch dann aber in das Haus eingeladen, akzeptiert der Pinscher Gäste problemlos und schließt mit sympathischen Menschen gerne Freundschaft.

Beim Hundesport kann man mit dem Allrounder genauso seine Freude haben, ist der Österreichische Pinscher doch ein aufmerksamer und gelehriger Wegbegleiter. Dem Pinscher kann man vieles beibringen, von Gehorsamkeitstraining über Fährten, Agility, Flyball, Dogdancing, usw.

DeRastemands Dorothea Delle Grazie 2016-01-01-05Wegen seiner Lebhaftigkeit und Intelligenz eignet sich der Österreichische Pinscher, so wie in vergangenen Zeit auch, zum Treiben von Vieh. Die Bezeichnung „Rattler“ macht ein weiteres Aufgabengebiet des österreichischen Hof- und Haushundes klar. Denn Pinscher sind ausgezeichnete Mäuse- und Rattenfänger. Mit anderen Tieren am Hof gibt es nach entsprechender Gewöhnung keine Probleme.

Der Österreichische Pinscher verfügt über eine robuste Gesundheit und ist genügsam und wetterfest. Die Körperpflege gestaltet sich einfach, ohne intensiven Aufwand. Den Tierarzt sucht man meist nur zu Routineterminen für Impfungen und Entwurmungen auf.